BLOG Rezepte

Pita Zeljanica – bosnische Pita mit Spinat und Feta (Rezept)

Pita Zeljanica gefüllt mit Spinat und Käse

Zugegebenermaßen war ich ziemlich überwältigt von der Resonanz, die auf Mamas Rezept für die bosnische Pita Krompiruša eingetrudelt ist! Mama hat sich übrigens riesig gefreut, dass ihr Rezept so viel Anklang gefunden hat! Danke für Eure zahlreichen Fotos und Nachrichten auf sämtlichen Kanälen! Da habt Ihr mir und meiner Mama eine große Freude bereitet! 🙂

Da die bosnische oder serbische Pita mit Kartoffeln so gut angekommen ist, gibt es jetzt die zweite Variante: Pita Zeljanica. Diese hab ich in den letzten Wochen ein wenig perfektioniert. Hier kommt sie also – fast schon frisch aus dem Ofen! Diesmal besteht die Füllung hauptsächlich aus Spinat und Feta-Käse. Ich habe hier natürlich die vegane Variante verwendet und bin da sehr glücklich mit dem veganen Feta-Käse von Violife (Greek White)*. Den habe ich sogar hier in Portugal gefunden! Das ist keine bezahlte Werbung, ich finde ihn einfach gerade für die Pita mit Spinat und “Feta” super. Aber genug um den heißen Brei geredet: Ran an die Pita! 😉

Rezept für bosnische Pita mit Spinat und Feta-Käse

Bosnische Pita Zeljanica

Vorbereitungszeit: 1 Stunde
Zubereitungszeit: 55 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 55 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Bosnisch, Jugoslawisch, Osteuropäisch, Serbisch
Keyword: vegan
Portionen: 10 Portionen

Equipment

  • Schüssel
  • Topf
  • Backblech mit Backpapier

Zutaten

Teig

  • 500 g Weizenmehl Typ 405
  • 300 ml Wasser lauwarm
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Prise Meersalz nicht zu grob

Füllung

  • 1 große rote Zwiebel fein gewürfelt
  • 1 cm Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zucchini
  • 500 g Spinat frisch oder gefroren
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 200 g Feta-Käse vegan
  • 1 EL Kokosöl zum Anbraten
  • ½ TL Kurkuma
  • 1-2 TL Vegeta Gewürz oder ½ TL Gemüsebrühe als Pulver
  • etwas Salz und Peffer

Extra

  • 1 TL Vegeta Gewürz oder ½ TL Gemüsebrühe als Pulver
  • 50 ml Wasser kochend

Anleitungen

Teig

  • Das Weizenmehl mit der Prise Salz, dem Rapsöl und dem lauwarmen Wasser mit der Hand in einer Schüssel zu einem Teig vermischen. Er sollte gerade nicht mehr klebrig sein. Sonst fügst Du noch etwas Mehl hinzu.
  • Bedecke ihn mit einem Geschirrtuch und lasse ihn ruhen, während Du die Füllung vorbereitest.

Füllung

  • Die Zwiebel, den Ingwer und den Knoblauch klein schneiden und in einem Topf mit etwas Kokosöl anbraten.
  • Die Zucchini in kleine Würfel (max. 1 cm) schneiden und dazugeben.
  • Falls Du gefrorenen Spinat verwendest, hackst Du ihn ein wenig klein und gibst ihn hinzu. Verwendest Du frischen Spinat, gibst Du ihn ebenfalls dazu und lässt ihn ein wenig köcheln bis er zusammenfällt.
  • Nun hackst Du die Petersilie klein und gibst sie hinzu. Jetzt darfst Du auch mit Kurkuma, Vegeta, etwas Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Feta-Käse schneidest Du in kleine Würfe, fügst ihn Deiner Füllung hinzu und lässt ihn kurz anschmelzen.
  • Bedecke den Topf mit dem Deckel (damit die Feuchtigkeit drin bleibt) und lasse ihn etwa eine halbe Stunde abkühlen.

Ausrollen

  • Heize den Ofen auf 220° Grad Ober-/ Unterhitze vor.
  • Die Arbeitsfläche etwas mehlen und eine Hälfte vom Teig fein darauf ausollen bis dieser ganz dünn wird.
  • Mit etwa der Hälfte der Spinat-Feta-Füllung belegen, langsam längst und dann zu einer Schnecke einrollen. Diese legst Du mittig auf das Backblech mit Backpapier.
  • Mit der anderen Teighälfte und der restlichen Füllung wiederholst Du das Ausrollen und das Belegen. Du rollst den Teig ein und legst ihn um die erste Schnecke herum auf das Backblech. (Topf nicht abwaschen!)

Backen

  • Bei 220° Grad ca. 35 Minuten backen.
  • Währenddessen 50 ml kochendes Wasser in einem Glas mit 1 TL Vegeta in dem verwendeten Topf vermischen. Nach 35 Minuten Backzeit die Pitas mit etwa der Hälfte davon etwas beträufeln.
  • Den Ofen auf 180° Grad herunterdrehen und weitere ca. 25 Minuten weiterbacken. Vor allem die etwas krustigeren Enden erneut mit Vegeta und Wasser bestreichen und auskühlen lassen. Guten Appetit oder wie man auf Serbo-Kroatisch sagt: Prijatno! 🙂

Nährwerte

Serving: 1Portion | Calories: 292kcal | Carbohydrates: 41.7g | Protein: 7.2g | Fat: 9.9g
Ausprobiert?Dann verlinke mich gerne! @rosa_lazic oder #foodlifestylefacts!
Pita Zeljanica – Bosnische Pita mit Spinat und Feta-Käse
Bosnische Pita mit Spinat und veganem Feta-Käse geht immer 🙂

Spinat, Zucchini und Käse – die leichtere Variante der Pita vom Balkan

Pitas sind auf dem Balkan weit verbreitet. Vor allem in Serbien und Bosnien ähneln sie einem deftigen Strudel. Ich habe veganen Feta-Käse verwendet, doch Du kannst alternativ beispielsweise auch Hefeflocken verwenden. Bei den Füllungen sind Dir kaum Grenzen gesetzt, dabei bleibt der Teig immer der Gleiche! In meinem Rezept für die bosnische Pita mit Kartoffeln habe ich Dir ein paar Fotos beigefügt, die Dir das Ausrollen ein bisschen erklären sollen. Du kannst den Teig auch mit den Händen auseinanderziehen. Damit kannst Du dickere Stellen erfühlen und noch einmal nachhelfen. Auch hier macht Übung den Meister – ich kann meine Pita mittlerweile fast schon im Schlaf ausrollen! Das war aber nicht immer so! 🙂

Dann hoffe ich, dass ich Dir mit meinem Rezept aus einer meiner “Heimate” ein wenig Lust aufs Backen gemacht habe und freue mich über Deine Fotos, Nachrichten und Verlinkungen! Und wie immer: An Guadn! 🙂

Rezept für bosnische Pita mit Spinat und Feta-Käse
So sieht Deine fertige Pita von oben aus

Ich würde mich freuen, wenn Du meine Facebook-Fanpage abonnierst. Damit bleibst Du am einfachsten auf dem Laufenden. Natürlich kannst Du diesen Beitrag oder meine anderen Rezepte und Blogposts gerne auch teilen – sharing is caring!

Alles Liebe,
Deine Rosa <3


*Affiliate-Link zu vantastic-foods.com, einem Online-Shop aus Bayern.
Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von vantastic-foods.com eine kleine Provision. Für Dich verändert sich der Preis allerdings nicht – eine kleine Win-win-Situation. DANKE für Deine Unterstützung! 🙂

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Kristof
    20. Juni 2021 at 23:09

    5 stars
    Super lecker geworden. Danke für das Rezept. Auch von Mama!

    • Reply
      rosalazic
      20. Juni 2021 at 23:10

      Sehr gerne, lieber Kristof! Freut mich, dass ich auch Deiner Mama eine Freude bereiten konnte! 🙂
      Alles Liebe,
      Rosa

  • Reply
    Jana
    20. Juni 2021 at 22:56

    5 stars
    Geil!!! Endlich mal vegane Balkanrezepte!! HVALA!

    • Reply
      rosalazic
      20. Juni 2021 at 22:57

      Danke, liebe Jana!
      Das freut mich sehr, wenn ich Dich damit ein wenig beglücken durfte! Hast Du sie schon nachgebacken und ist sie Dir geglückt?
      Ganz viele liebe Grüße an Dich!
      Rosa 🙂

Leave a Reply

Bewertung




%d Bloggern gefällt das: