BLOG Rezepte

Vegane Energiebälle – Kakao küsst Dattel (Rezept)

Energiebälle für alle!

Ich habe ja bei meinem letzten Rezept schon so überschwänglich behauptet, dass eine extreme Suchtgefahr besteht. Und ich befürchte, diese Behauptung muss ich hier wieder aufstellen. Gerade auch weil auch Dani, eine liebe Freundin von mir, beim Probieren der Energiebälle meinte: „Okay, dafür könnte man definitiv töten!“ DAS ist doch mal ein Statement!

Im Ernst, eigentlich darf ich diese kleinen Dinger gar nicht fabrizieren, weil sie definitiv nicht lange überleben. Immerhin sind sie super gesund, (theoretisch 😉 ) einfrierbar, halten sich auch im Kühlschrank ein paar Tage frisch und sind ein guter gesunder Snack ohne Zuckerzusatz. In einer kleinen Box kannst Du sie auch super mitnehmen. Fazit: Natürliche Rohkost, die Dich mit Energie und Ballaststoffen stundenlang optimal versorgt. Jedenfalls bin ich mir sicher, dass Du sie lieben wirst! Ich tu’s schon! 😉

Ein seltener Anblick: Noch leben sie :) Vegane Energiebälle aus Kakao und Datteln, yummy!
Ein seltener Anblick: Noch leben sie 🙂 Vegane Energiebälle aus Kakao und Datteln, yummy!
Vegane Energiebälle aus Kakao und Datteln (vegan & glutenfrei)

(ergibt etwa 11 Kugeln)

7 Medjool-Datteln 
3 EL Kakaopulver
2 EL Haferflocken (glutenfrei)
1 EL Chiasamen
1 EL Kokosöl
1 Handvoll Heidelbeeren (ca. 40 g)
1 EL gehackte Minze

1/2 TL Kurkuma
Salz
Pfeffer

Zubereitung
  1. Entsteine die Datteln und lege sie in eine Schüssel. Zerdrücke sie mithilfe einer Gabel, sodass eine Masse entsteht.
  2. Gebe alle anderen Zutaten hinzu. Zerdrücke und vermenge alles gut miteinander. Portioniere mithilfe eines Teelöffels die richtige Menge für eine Kugel und rolle sie in den Händen zu Bällen.
  3. Streue etwas Kakaopulver auf einen flachen Teller. Darin rollst bzw. wendest Du die Kugeln, damit sie weniger kleben. Du kannst sie entweder sofort verdrücken oder sie Dir aus dem Kühlschrank/Tiefkühler auf der Zunge zergehen lassen – An Guadn!
Nährwerte
Das sind die Nährwerte insgesamt, pro Ball und pro 100 g der Energiebälle
Das sind die Nährwerte insgesamt, pro Ball und pro 100 g der Energiebälle
Die richtigen Datteln sind die halbe Miete

Medjool-Datteln eignen sich besonders gut, da sie bereits sehr weich sind. Wenn die Datteln zu hart sind, weiche sie kurz mit einem Schluck Hafermilch ein. Dann lassen sie sich wesentlich leichter zerdrücken. Sie verleihen den Energiekugeln ihre Power, enthalten wichtige Ballaststoffe und halten Deinen Blutzuckerspiegel über lange Zeit konstant. Damit vermeiden sie auch Heisshungerattacken.

Alternativ kannst Du sie auch in Zimt, gepufftem Amaranth oder Kokosraspeln wenden. Die Heidelbeeren sowie Kurkuma verleihen dem Ganzen noch einen zusätzlichen Superfood-Charakter. Die darin enthaltenen Antioxidantien lassen grüßen und schützen Dich vor der Zellalterung. Wären das nicht Argumente genug für eine wahre Belohnung? 🙂

Ich würde mich freuen, wenn Du meine Facebook-Fanpage abonnierst. Damit bleibst Du am einfachsten auf dem Laufenden. Natürlich kannst Du den Beitrag auch gerne teilen – sharing is caring! <3

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: